Home

Kinesiologie

EFT-Emotional Freedom

Informationsmedizin

Reiki

Chakren

Meridiane

Energetische Übungen

Ausbildungen

Kontakt / Impressum

Verlauf:

Der Hauptmeridian tritt am Damm zwischen Anus und äußeren Genitalien an die Oberfläche. Von dort läuft er über die Schamgegend zur Mitte des Bauches, über die Brust zum Unterkiefer. Er endet unterhalb der Unterlippe.

Aufgaben:

Kontrollfunktion über die sechs Yin-Meridiane, Einfluss auf die Genitalorgane

Zugeordneter Muskel:

Supraspinatus (Obergrätenmuskel), dieser Muskel bewegt den Arm vom Körper weg und hält ihn gleichzeitig im Schultergelenk.

 

Anzeichen für Störungen:

● Erkrankungen im Mund-, Rachen- und Kehlkopfbereich

● Schmerzen im Becken und Brustkorbbereich

● Urogenitalerkrankungen

● Menstruationsstörungen

● Kreislaufprobleme

● Schmerzen im Verlauf des Meridians

● Schulterschmerzen, -probleme

● Lernschwierigkeiten, Gehirnermüdung

● Angst & emotionaler Streß in Folge geistiger Überanstrengung

Zentralgefäß oder auch Konzeptionsgefäß

 

Kinesiologie | Energiearbeit | Coaching

___________________________

 

Zentralgefäß—Meridian

Zentralgefäß

Gouverneurgefäß

Leber

Lunge

Dickdarm

Magen

Milz

Herz

Dünndarm

Blase

Niere

Kreislauf-Sexus

3-fach Erwärmer

Gallenblase

Organuhr